• Schweizer Fleisch
  • ClerMain Partner
  • Main Partner

Die Zukunft gehört Danitsa: Das neue SRF 3 Best Talent.

Der Swiss Music Award 2018 in der Kategorie «Best Act Romandie» war erst der Anfang: Danitsa erobert nun auch die Deutschschweiz. Die Genferin ist das SRF 3 Best Talent im März. Sie überzeugt mit einer unvergleichlichen Stimme und urbanem Sound von internationalem Format.

Er ist der Überflieger des Abends! Viermal war Nemo für einen Swiss Music Award nominiert, viermal durfte er den begehrten Betonklotz in Empfang nehmen! Ein Novum in der Geschichte der grössten Schweizer Musikpreisverleihung. Damit aber nicht Highlight genug. Emotional, erstklassig, eindrucks- und ereignisvoll – so war die Show im Zürcher Hallenstadion.

Leider musste Adel Tawil aus persönlichen Gründen seinen Auftritt heute bei den Swiss Music Awards absagen.
Neu treten Dodo feat. Rita Roof mit ihrem Song „Hardbrugg“ auf.

 

Er hatte Fans wie Marilyn Manson, Kurt Cobain oder Dave Grohl: Martin Ain, Mitbegründer und Bas­sist der legendären und stilprägenden Extreme-Metal-Band Celtic Frost. Die SMA verleihen den diesjährigen Tribute Award posthum an den Zürcher Musiker, der vor knapp fünf Monaten ver­starb. Nicht nur hat er mit Celtic Frost das Genre weltweit nachhaltig beein­flusst, er war auch treibende Kraft hinter der Live-Karaoke Show „Karaoke from Hell“ und als innovativer Zürcher Gastro­nom bekannt. 

Das Line-Up für den Side-Event „SMA presents: Hat die Schweizer Popmusik ein Frauen­prob­lem?“ ist bekannt: Unter anderem reden die Musikerinnen La Nefera, Eliane, Rafaela Dieu (Zeal & Ardor) und Brandy Butler Klartext. Mit Ikan Hyu und Ursina erhal­ten talentierte Künstlerinnen eine Live-Platt­form. Und niemand geringerer als die Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch hält die Eröffnungsrede.

Nach der Show ist vor der Party. Auch im 2018 laden die Swiss Music Awards nach dem Hallenstadion in das altehrwürdige Kaufleuten ein. Dieses Jahr mit einem beson­ders hochkarätigen DJ-Line-Up: Neben dem SMA-Routinier DJ Muri beehren die beiden Schweizer Shooting-Stars Nicolas Haelg und DJ Cruz die legendäre After­show Party mit ihren exklusiven Sets. Auf eine legendäre Party-Nacht!

Am SRF Virus „Bounce Cypher“ treffen sich die besten Rapper des Landes zum Kräftemessen. Der Churer Rapper Ali, Freestyle-Weltmeis­terin KT Gorique, Überflieger Xen, der Zürcher Newco­mer Arthi sowie LCone treten nun in einem exklusiven Showblock an den SMA auf und tun das, was sie am besten können: viel Aus­sage in wenige Worte verpacken und diese gekonnt über den Beat flowen lassen.

Die Nominees stehen fest – mit Nemo als absolutem Überflieger. Das gab es noch nie: gleich viermal ist der Bieler Musiker nominiert. Dop­pelte Chancen auf einen Award haben Faber, Gölä, Lo & Leduc und Züri West. Bei den Nominierten der internationalen Kategorien können Ed Sheeran, Luis Fonsi, Rag’n’Bone Man und The Chainsmokers in zwei Kategorien auf eine Auszeichnung hoffen.

Die Best-Talent-Gewinner des Jahres 2013 treffen mit ihren Texten den Nerv der Zeit und die Herzen des Publikums. Ihre aktuelle Single „Kawasaki“, ist ein euphorisches „Hallo“ und ein Vorgeschmack auf das dritte Album, welches am 9. März 2018 erscheint. Von der Hecht Energie wird man sich auch an den diesjährigen SMA anstecken lassen – aber dieses offene Geheimnis hat sich ja bereits mit dem letztjährigen Swiss Music Award für den besten Live Act bestätigt.

Endlich wird Klartext gesprochen! Weshalb eigentlich sind Schweizer Musikerinnen auf allen öffentlichen Bühnen deutlich untervertreten? Das fragt der neue Side-Event „SMA presents“ unter dem Titel: „Hat die Schweizer Popmusik ein Frauenproblem?“ Im Zürcher Kulturhaus Kosmos geht man mit zwei Panels und drei Live-Sets dieser Frage auf den Grund. Hingehen. Am 7. Februar 2018. Der Eintritt ist kostenlos.